Aktuell

Aktuell

1. Mai

Vernissage

zwi.png

Kursangebote:

Mosaik-Werkstatt

Ein Mosaik kann sich zusammensetzen aus kleinen, großen oder bunten Steinen, Tonscherben, Fliesenscherben, Sand, Muscheln, Holzstückchen, Knöpfen, buntem Glas oder…

Ein Mosaik kann eine Schale oder einen  Blumentopf verschönern oder ein Muster auf einem Tisch darstellen.

 

Mit Mosaik kann man eine Figur zum Leben erwecken.Oder ein Mosaik kann sogar ein Bild sein, das eine Geschichte erzählt. Und noch mehr!
 

19. 02. bis 02.07.2019 im Rahmen der Erwachsenenbildung Alsterdorf

badekachel.png

Wege aus der Angst

Wir kennen alle Sätze, wie „Pass auf, die Suppe ist heiß!“ oder „Vorsicht, hier ist eine Biene!“ „Achtung, da kommt ein Auto!“

Angst warnt uns vor Gefahren. Sie dient zur Orientierung und zeigt uns den Weg. Es gibt viele verschiedene Arten von Angst und jeder Mensch geht mit ihnen anders um. Wenn aber die Angst wächst und übermächtig wird, dann fängt sie an das Leben zu bestimmen und steht im Weg.

Es gibt kein Rezept für alle, mit der Angst umzugehen, aber es gibt immer einen Weg heraus aus der Angst. Wir entwickeln gemeinsam praktische Lösungsstrategien für den Alltag.

18. 02. bis 05.07.2019 im Rahmen der Erwachsenenbildung Alsterdorf

Mobilitätstraining A: Umgang mit Ängsten


In diesem Mobiltraining geht es darum, der Sehnsucht nachzugehen, „Ich will mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren“!  
Bus- und Bahnfahren ist erlernbar. Wir brauchen einen Stadtplan und Fahrpläne. 
Manchmal stören kleine Hindernisse oder das Gefühl, „Ich trau mich nicht“.  
Manchmal ist die Angst im Vordergrund: z. B. die Angst vor den vielen Menschen oder die Bahn könnte bleiben stehen oder ausfallen. Das ist aber noch lange kein Grund aufzugeben!


Es gibt immer einen Weg!
 

Wir suchen gemeinsam nach Möglichkeiten, wie der Traum, mobil zu werden, gelebt werden kann!

18.02. bis 05.07.2019 im Rahmen der Erwachsenenbildung Alsterdorf
 

Mobilitätstraining B: Mein persönlicher Plan für den 

                                    öffentlichen Nahverkehr


Welche Buslinien, S-Bahn oder U-Bahnstecken muss ich kennen, um zur Arbeit, zum Arzt oder zur Weiterbildung zu kommen?

Und wie komme ich nach Hause? 
Wie orientiere ich mich auf Bahnhöfen?

 

Zusammen in einer Gruppe machen wir uns auf den Weg und erkunden die für uns wichtigen Bahnhöfe und Buslinien. Für alle Gruppenmitglieder machen wir einen übersichtlichen Verkehrsplan, der zugeschnitten ist auf die persönlichen Bedürfnisse.

 

Beginn am 18.02.2019 im Rahmen der Erwachsenenbildung Alsterdorf
 

Tandem

13.03. & 19.03.2019 im Rahmen der Berufsbildung Alsterdorf


Schulung für Mobilitätsbegleiter und Mobilitätsbegleiterinnen für mobilitätseingeschränkte Menschen

 

Schau nicht auf das, was du nicht kannst.
Schau auf das was du kannst!

                                                                                                                                       Zeichnung: 

                                                                                                                              Nati Radtke

 

 


Als die Frage im Raum stand: „Wir suchen noch jemand für das Mobilitätstraining!“, da habe ich mich als einzige gemeldet. Ich dachte, das kann ja wohl nicht so schwer sein. Ein bisschen Hin- und Herfahren mit dem Bus oder der Bahn. Immerhin haben wir von der Behindertenbewegung für behindertengerechten Nahverkehr gekämpft und ich finde es prima, wenn er auch genutzt wird.


Ich mache inzwischen seit zwei Jahren Mobilitätstraining und finde es einen wichtigen Schritt in Richtung Teilhabe am öffentlichen Leben. Dass es nicht nur um die Nutzung von Bus und Bahn geht, sondern um eine Verbindung von Welten, wurde mir schnell klar.